Ferner Lungauer und Mally- a lovestory ❤️

Werbung, unbezahlt.

Ihr erinnert euch, dass ich Anfang des Jahres schon einmal Ferner Wolle testen durfte, sehr ausführlicher Bericht weiter unten.

https://sockenstrickvicky.wordpress.com/2019/04/10/ferner-und-bunter/

Inzwischen gibt es neue Kollektionen und ich habe mich nochmal ausgiebiger mit der Wolle befasst. Zuerst habe ich die Mally Socks verstrickt und im direkten Vergleich mit der Lungauer sechsfach festgestellt, dass es doch einen feinen Unterschied gibt. Ich würde sagen, die Mally siedelt sich irgendwo zwischen vierfach und sechsfach Wolle an, total vielseitig, denn so kann man bei der gleichen Nadelstärke bleiben und es gibt nur einen ganz leichten Unterschied in der Haptik, die Lungauer sechsfach ist einen Tick bauschiger, aber kaum merklich. Beide Garne sind unfassbar weich, ich bin wieder einmal schockverliebt ♥️! Hier zunächst die Mally:

direkt im Anschluss habe ich die neue Lungauer sechsfach, gerade herausgekommen, angestrickt, hier Farbe 286/19.

Was soll ich euch sagen?? Seht selbst! Ich konnte gestern Abend gar nicht schlafen gehen, weil ich nicht aufhören konnte zu Stricken. Einerseits, weil die Wolle so unglaublich weich und flauschig ist, andererseits, weil ich nicht abwarten konnte, wie sich das zauberhafte Muster entwickelt, sind die nicht süß??? Wie Ferner das hingekriegt hat, ist mir ein absolutes Rätsel. Das ist ein herziges kleines Norwegermuster in grau- und rosa Tönen. Genau mein Ding.

Zu Hause habe ich noch eine andere Farbe dieser Kollektion, und da ich gerade im Urlaub bin, werde ich euch das Strickbild zeigen, sobald ich kann.

Heute regnet es hier in Büsum und ich werde den ganzen Tag Stricken und mich an der Wärme dieser wunderbaren Wolle erfreuen.- und diese Socken kriegt keiner, die behalte ich mal selbst! 🥳

Einen kuscheligen Herbst wünscht euch

eure Sockenstrickvicky 😍

https://www.ferner-wolle.com